Herzlich willkommen in meiner Privatpraxis für Osteopathie in Nürnberg St. Johannis

Über mich

In meiner Praxis für Osteopathie heiße ich Sie herzlich willkommen.
Mein Name ist Dr. med. Andreas Herbort. Ich habe 2013 mein Medizinstudium in Rostock erfolgreich abgeschlossen und bin seitdem als Arzt in einem Krankenhaus tätig. In dieser Zeit habe ich Erfahrungen in der Gefäßchirurgie, Unfallchirurgie und Orthopädie, Wirbelsäulenchirurgie sowie Visceral-, Thorax- und Allgemeinchirurgie gesammelt. Vor 5 Jahren habe ich meine Leidenschaft in der Osteopathie gefunden und nehme seither fortlaufend an Seminaren und Fortbildungen teil. Meine fünfjährige Osteopathie-Ausbildung mit 1500 Ausbildungsstunden schloss ich erfolgreich mit der BAO-Prüfung ab.

Was mich an der Osteopathie begeistert

Die unterschiedlichen Gewebe des gesamten Körpers hängen miteinander zusammen. Einschränkungen in einem Gewebe können daher auf andere Strukturen Einfluss nehmen und Beschwerden (Symptome) in verschiedenen Körperregionen verursachen. Somit betrachtet die Osteopathie den Körper als Ganzes, versucht die Ursachen von Beschwerden aufzuspüren und ein besseres Gleichgewicht zu schaffen. Es fasziniert mich, den Körper auf diesem Weg zu unterstützen.
Auch die verschiedensten Beschwerden und unterschiedlichen Altersgruppen machen jeden Tag spannend für mich.

Hierfür ist mir eine ausreichend zur Verfügung stehende Zeit wichtig. So gilt die volle Aufmerksamkeit dem Patienten.


Verschiedene Patienten - verschiedene Ursachen

Das gleiche Symptom kann bei verschiedenen Patienten unterschiedliche Ursachen haben. Die verschiedensten Beschwerden und Ursachen bei unterschiedlichen Altersgruppen machen jeden Tag spannend für mich.

Beschwerden in Verbindung mit Sport

Seit vielen Jahre betreibe ich intensiv Sport. Ich bin über 16 Jahre intensiv geklettert bzw. gebouldert. Vor einem Jahr habe ich meine Freude am Triathlon gefunden und gehe dieser begeistert nach. Daher kenne ich aus eigener Erfahrung, dass auch Beschwerden, die nur beim Sport beeinträchtigen, insgesamt eine deutliche Einschränkung der Lebensqualität bedeuten können.